Title # of hits KWIC/Doc-ID
Digitale Edition Rundbriefe des Zentralinstitutes für Theaterwissenschaft an der Universität Wien 1943-45 1

… . Er sprach über „Drama und Dramaturgie des 20. Jahrhunderts“. Ein wichtiges Glied zwischen Dichter und Bühne ist der Dramaturg. Für ihn hat das Theater nicht ein „Tummelplatz des Mimos“, sondern eine „Heimstätte des Geistes“ zu sein. Die Situation des Dramaturgen in unserem Jahrhundert ist eine so schwierige, weil wir historisch ungeheuer belastet sind. Kein heutiger Dramatiker kann dem Vergleich mit einem größeren Vorgänger entgehen; und das ist so falsch! Das 20. Jahrhundert müßte seine eigene Dramaturgie haben und dürfte nicht einseitig den Maßstab früherer Zeiten anlegen! Der Beruf des Dramaturgen war wohl noch nie so interessant wie heute, denn es gibt noch so viel Wertvolles, Unentdecktes, das ausgegraben werden müßte: von …

Rundbrief_004_2.xml